Details

Das Meer bei Marinemaler Ivan Aiwasowski. Eine lebenslange Impression


Das Meer bei Marinemaler Ivan Aiwasowski. Eine lebenslange Impression


1. Auflage

von: Ilona Yafimava

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 09.10.2019
ISBN/EAN: 9783346033222
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 16

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Der bedeutendste Marinemaler Russlands Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski (1817-1890) ist eine einzigartige Figur der Malerei. Sein Werk, das über 6000 Arbeiten zählt, ist fast ausschließlich dem Meer gewidmet - dies war sein Herzensthema und Lebensbestimmung. Aiwasowski baut ein enges Verhältnis zum Meer auf, dass sein ganzes Leben wir ein roter Faden durchdringt. Die wissenschaftliche Arbeit bietet einen kurzen Überblick über die Vita von Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski: Zeigt ihn als talentierten Maler und als eine bedeutende gesellschaftspolitische Figur seiner Zeit. In diesem Bezug wird auch das Wasser in der wissenschaftlichen Untersuchung als Element, Gewalt und Lebensquelle diskutiert und die im 17. Jahrhundert in den Niederlanden entstandene Gattung der Marinemalerei als Vorstellung und Begeisterung vom Meer analysiert.
Wie kein anderer russischer Maler seiner Zeit hat Aiwasowski außerordentlich viel gereist und verschiedene Meeres- und Weltansichten gesammelt, die er in seinen Werken festhält. Allein zwischen 1841 und 1844 besucht er Italien, Portugal, Spanien, Frankreich, England, die Niederlande, Malta, später reist er nach Griechenland und durch den Kaukasus. Aiwasowski war der erste Maler, der den Suezkanal darstellte und somit als eine Art Informationsvermittler diente. Die Gesellschaft des 19. Jahrhunderts war in Hinsicht auf alles Ferne und Fremde größtenteils auf die Malerei, weniger auch auf die Fotographie angewiesen. Somit war Aiwasowski ein Dokumentalist oder Historiker seiner Zeit, der (nicht nur) das Maritime für seine und spätere Generationen in seinen Werken festhält und wiedergibt.
Darüberhinaus strebt es die Arbeit an, Aiwasowskis Werk mit dem des Impressionismus zu vergleichen und möglichst zu identifizieren, d.h. Aiwasowski nicht als einen Mitläufer des Impressionismus darzustellen, sonder Bezüge zwischen seinem Werk und der Kunstbewegung zu schaffen. Ziel dieser Forschung ist es, Aiwasowski aus einer dreifachen Sicht zu definieren: als einen Marinemaler, Dokumentalisten und vor allem als Impressionisten.
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Der bedeutendste Marinemaler Russlands Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski (1817-1890) ist eine einzigartige Figur der Malerei. Sein Werk, das über 6000 Arbeiten zählt, ist fast ausschließlich dem Meer gewidmet - dies war ...

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Freizeichen
Freizeichen
von: Sylvia Winkler, Moira Zoitl, Damian Le zweintopf, Damian Le Bas, Stephan Köperl, Delaine Bas, Iris Andraschek, Helmut Dick, Sophie RAM, Nasan kart
EPUB ebook
11,99 €